Schlagwort-Archive: Vermittlung

Handlungskunst – konzeptionelle Einstiege

Sommersemester 2015
Jan Holtmann
64139
Sem. 2 SWS, 25 T
Blockveranstaltung

Inhalt:

„KUNST SOLL ETWAS ANDERES TUN, ALS IM MUSEUM AUF DEM HINTERN ZU SITZEN.“ forderte der Künstler Claes Oldenburg 1961, ohne dabei in seiner eigenen künstlerischen Praxis grundlegend mit dem Museum zu brechen. 30 Jahre später entwickelten Künstler mit sozialen, politischen, oder anderen Alltagshandlungen künstlerische Praxen, in denen sie zum Beispiel Stadtentwicklung betreiben, nachhaltige medizinische Versorgung für Obdachlose organisieren oder mit einem Fahrradladen eine Stadtteilwährung schaffen. Diese Praxen erscheinen mit der Idee des Kunstmuseums nicht nur unvereinbar, sondern brechen mit dem gängigen Verständnis und Umgang mit Kunst und stellen seinen Status in Frage. Wenn jede Tätigkeit Kunst sein kann, macht die Bezeichnung Kunst dann noch einen Sinn?
Begriffe für diese Praxen gibt es etliche: Interventionskunst, Kunst des Öffentlichen, New Genre Public Art, Konkrete Interventionen, Aktivismus, Partizipation, Comunity based art, Vermittlungskunst. Unter Handlungskunst sind diese Begriffe subsumiert, wenn es darum geht, den Bruch zu kennzeichnen, der mit einer Praxis verbunden ist, bei der Kunst nicht mehr in der Herstellung von ästhetischen Artefakten, der Gestaltung von Objekten und ihrer Wirkung in einer Präsentation besteht, sondern in Handlungen, die gesellschaftlich wirken.
Handlungskunst stellt dabei grundsätzliche Fragen an die Kunst und ihre Vermittlung, an die Beteiligten, ihr Verständnis, ihre Rolle und ihr Handeln, die die Möglichkeit haben, jede Lern- und Lehrsituation zur Vermittlungskunst werden zu lassen.
Das Seminar ist eine theoretische und praktische Einführung in die Handlungskunst und setzt die aktive Mitarbeit, die Entwicklung eines Projektes und seine Reflexion voraus.

Ablauf

10. April Freitag 14.00 – 18:00 (punkt 14:00)
24. April Freitag 15.00 – 18:00 (punkt 15:00), 25. April Samstag 11.00 – 17.45
15. Mai Freitag 15.00 – 18:00 (punkt 15:00), 16. Mai Samstag 11.00 – 17.45
19. Juni Freitag – Präsentationstermin

Vermittlung aktueller Kunst: Biennale Venedig | DIY Biennale Venezia (Do it yourself)

Sommersemester 2013
64027 Vermittlung aktueller Kunst: Biennale Venedig
64030 DIY Biennale Venezia (Do it yourself)
2 SWS

Tutoren:
Annemarie Hahn
Johanna Martini

10.4.13, 24.4.13, 8.5.13, 5.6.13
17.-20.6.13: Venedig
26.6.13, 10.7.13

Im Sommer 2013 findet in Venedig die Biennale als eine weltweit wahrgenommene Ausstellung zeitgenössischer Kunst statt. Die Lehrveranstaltung bereitet intensiv auf den Besuch der Ausstellung im Rahmen einer 3-tägigen Exkursion (17.-20.6.2013) vor. Im Vordergrund stehen dabei Fragen der kunstpädagogischen Auseinandersetzung mit aktueller Kunst, die entlang aktueller kunstpädagogischer Positionen entwickelt und bearbeitet werden sollen.

Zur Vorbereitung siehe: http://www.labiennale.org/en/art/news/25-10.html

Für den Erwerb von 3 Creditpoints bzw eines Teilnahmenachweises für die Examensstudiengänge (nach Studienordnung von 2007) ist aktive und forschende Mitarbeit am Seminar erforderlich.

Ablauf

  1. 10.4.13 Einführung: Timing, Setting, Arbeitsgruppen, Erster Einstieg
  2. 24.4.13 Vorbereitung: Kurzpräsentationen Künstler & Vermittlungsprojekte
  3. 8.5.13 Einführung DIY Biennale Venezia (Johannes Hedinger)
  4. 22.5.13 Pfingstfrei
  5. 5.6.13 Vorbereitung: Kurzpräsentationen Künstler & Vermittlungsprojekte
  6. 17.-20.6.13 Venedig
  7. 26.6.13 Nachbereitung
  8. 10.7.13 Nachbereitung, Resümee, Abschluss

ZEITPLAN in VENEDIG 17.6. – 20.6.2013

  • Montag 17.6.
  • Abends Ankunft

  • Dienstag 18.6.
  • 9:30 Treffen Eingang Giardini
    Freie Besichtigung Giardini
    15:00 Vorstellung skizzenhafter Beispiel-Arbeiten
    18:00 Programm für nächsten Tag & Seminarbesprechung Vermittlung aktueller Kunst

  • Mittwoch 19.6.
  • 9:30 Treffen Eingang Arsenale
    Do it yourself Biennale
    15:00 Rundgang: Vorstellung (skizzenhafter) Arbeiten je 10-15 min
    21:00 Nachtessen an der Piazza Santa Margerita

  • Donnerstag 20.6.
  • 10:00 Treffen: optional zweiter Teil des Rundgangs oder Wahlprogramm: Besuch von Parallelevents

    Alle weiteren Infos zu Seminar und Exkursion