Schlagwort-Archive: Methoden der Kunst

Fragen zur Kunst

„Die interaktive, datenbankbasierte Flash-Anwendung beinhaltet insgesamt fast 700 kurze Video-Antworten von mehr als 100 Menschen auf 250 Fragen, die sich höchst vielfältig um Gegenwartskunst im Allgemeinen und um die documenta12 im Speziellen drehen. Dass es sich dabei um Video- und nicht etwa um Text-Botschaften handelt, muss man als Adressatengerechtigkeit gegenüber der Youtube-Generation verstehen. Das Projekt will die spezifischen Möglichkeiten und Modalitäten, die das Internet bietet, nutzen, um die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit Gegenwartskunst zu fördern.“ Torsten Meyer

zu den Fragen…

ein Buch über das Projekt…

eine Review von Torsten Meyer…

Vielen Dank auch an Nikolas Klemme für den Hinweis!

DO IT

Im Rahmen dieses Projekts von museum in progress wurden im Zeitraum von Dezember 1995 bis März 1996 in der damaligen Kultursendung „10 1/2“ des Österreichischen Rundfunks (ORF) wöchentlich 1- bis 3-minütige, von internationalen KünstlerInnen gestaltete Video-Clips gezeigt: Die vom Kurator Hans-Ulrich Obrist ausgewählten KünstlerInnen geben „Handlungsanweisungen“, deren Bedeutung durch die verschiedenen Interpretationen und Ausführungen vielschichtig wird.

Näheres über das Projekt…

Und ein Text von Karl-Josef Pazzini angeregt durch den Beitrag zu DO IT von Laurence Weiner: Lehrer Bilden. Beispiel: Laurence Weiner