Schlagwort-Archiv: knowhow

artsy.net: Artikel zur Biennale Venedig 2015

1) Behind the Biennale: A Short History of the World’s Most Important Art Exhibition

“A world with no Biennale would rob us of these moments, when the present fights the past — or just talks to it a little bit.”

What would the world be like without the Venice Biennale? A chorus of art-world insiders and Venice locals respond with insights and stories, helping us navigate the cultural influence of this somewhat enigmatic, 120-year-old exhibition. Produced in collaboration with UBS, and directed by Oscar Boyson, this film pulls back the curtain on the event’s reach, extending beyond art and into politics and history at large. weiterlesen


2) Unpacking the World’s Most Important Art Exhibition

art_2_head


3) Your Guide to the National Pavilions

Our Shortlist: The Six Pavilions You Shouldn’t Miss

Boobs and Bollocks Await in Sarah Lucas’s Venice Biennale Pavilion

Looking at the past 20 years of art by Sarah Lucas, you get the feeling she likes to laugh.
weiterlesen


4) Behind the Biennale: BGL Builds a Canadian Corner Store in Venice

A sneak peek into the Canadian Pavilion, as artist collective BGL transforms the modernist octagonal building into a convenience store, sleeping loft, and paint-splattered studio, all under the guise of exterior scaffolding. Curator Marie Fraser chimes in, describing how BGL alters architecture to transport viewers beyond traditional, immaculate art spaces and into the creative process—one of constant experimentation and renovation.

art_video


5) Beyond the Biennale: 21 Top Shows to See Around Venice

The 56th Venice Biennale opens May 9th, filling the floating city to the brim with work by 136 artists representing 53 countries—and that’s just in the main exhibition. Curated by Okwui Enwezor, the Biennale will remain open for over six months, giving visitors plenty of time to investigate the abundant collateral events and exhibitions scattered throughout the city’s elegant palazzi and along its canals. weiterlesen

 

Methoden der Kunst

Prof. Dr. Torsten Meyer
Mitwirkend: Sandra Korintenberg, Antje Breitkopf, Paul Barsch, Konstanze Schütze, Adam Polczyk

Sommersemester 2013
64028 Projektseminar: Methoden der Kunst

Sem. 2 SWS, 25 T
Mi. 16:00-17:30, wöch. , R 244

Tutorium: Raphael Di Canio

Inhalt
Im Rahmen des Seminars soll eine Reihe von Lehrfilmen zur „Einführung in Methoden der Kunst und Mediengestaltung“ erstellt werden, in denen international renommierte Künstler in Interviewsituationen über (ihre individuellen) Methoden der Kunst sprechen und zeigen, wie „Kunst gemacht“ wird. Die Filme sollen ab Wintersemester 2013/14 in der Lehre an der Universität zu Köln im Studiengang INTERMEDIA eingesetzt und von Veranstaltungen mit studentischen Tutoren begleitet werden.
Die Teilnehmer dieses Seminars können sich bei Interesse um entsprechende Tutor-Jobs bewerben.
Für den Erwerb von 3 Creditpoints bzw eines Teilnahmenachweises für die Examensstudiengänge (nach Studienordnung von 2007) ist aktive und forschende Mitarbeit am Seminar erforderlich.
Es wird engagierte Mitarbeit im Projekt, ggf. auch über die regelmäßigen Veranstaltungstermine hinaus erwartet (zB für Filmaufnahmen).

Materialien zum Seminar: Methoden der Kunst

selfhtml

HTML (Hypertext Markup Language) ist eine Auszeichnungssprache, mit der Texte, Bilder und Hyperlinks strukturiert werden. Sie bildet die Grundlage des WorldWideWeb.

Jede Auszeichnung wird durch ein sogenanntes Tag-Paar beschrieben. Ein hilfreiches „Wörterbuch“ hierzu findet sich unter de.selfhtml.org.

Um HTML-Code zu schreiben, braucht man entweder einen HTML-Editor oder zumindest einen Text-Editor. Als Text-Editoren, die reinen ASCII-Text schreiben können, bieten sich für Mac TextWrangler, und für Windows textpad oder der mit dem Betriebssystem gelieferte MS-Editor an.

FTP Server (Filezilla)

Hier eine Schritt für Schritt Erklärung wie Sie mit Filezilla ihren Ordner (jeder hat einen zugewiesenen Ordner mit Schreibrechten) finden:

Filezilla öffnen – Datei – Servermanager

Neuer Server – Server: dialog.rrz.uni-koeln.de – Protokoll: SFTP – Verbindungsart: Normal – Benutzer und Passwort : Ihre Smail Zugangsdaten – Verbinden

Folgenden Pfad in den makierten Bereich eintragen: /afs/rrz.uni-koeln.de/vol/www/projekt/mbr/http/docs/playground – unten finden sie ihren zugewiesenen Ordner

Viel Erfolg!

Gimp (Format, Größe, Farbmodus)

Wie kann ich bei Gimp:

– das Bild  in verschiedenen Formaten abspeichern? :

——-> Datei – Bild speichern unter – Dateityp

– die Bildgröße anzeigen lassen und ändern? :

——->Bild – Bild skalieren – Pixel/cm



– den Farbmodus ändern? :

——->Bild – Modus – indiziert

For more Help : http://www.gimp.org/