Schlagwort-Archiv: Buko12

convention

Partizipation ist eine Herausforderung. Partizipation betrifft gegenwärtig brisante gesellschaftliche Fragen, neue Formen der Kommunikation, der Medienkultur, aktuelle Forderungen der Pädagogik und Handlungsweisen in der zeitgenössischen Kunst. Partizipation verschiebt disziplinäre Zuständigkeiten, Zugehörigkeiten und Gestaltungsprinzipien.

convention ist der dritte und letzte Band in der Reihe, die den Gesamtprozess des BuKo12, Bundeskongress der Kunstpädagogik 2010 – 2012, dokumentiert. Hier geht es explizit um den Kongress „Kunst Pädagogik Partizipation“, der vom 19. bis 21. Oktober 2012 in Dresden stattgefunden hat. Das Buch spiegelt die Vielfalt des Fachdiskurses wider und gibt Impulse für gegenwärtige und zukünftige kunstpädagogische Theorie und Praxis. Die verschiedenen Veranstaltungsformate des international und interdisziplinär befruchteten Kongresses prägen die Struktur dieses Tagungsbandes: Vorträge, Diskussionen, Workshops, BarCamp, Squares, Studierendenkongress, Fishbowl und rückblickende Statements der Initiator/-innen.

convention – Der Titel verweist auf eine Übereinkunft mit der Tradition der großen kunstpädagogischen Bundeskongresse der jüngeren Vergangenheit wie auch mit den schon historisch gewordenen Zusammenkünften von Kunstpädagog/-innen, etwa dem 1. Kunsterziehungstag, der 1901 ebenfalls in Dresden stattgefunden hat. – convention meint dies aber vor allem auch vor dem Hintergrund des mit den Titeln der ersten beiden BuKo12-Bücher – s h i f t und r e v i s i t – schon markierten Wandels der Fachkultur.

mehr…

shift

Partizipation ist eine Herausforderung. Partizipation betrifft gegenwärtig brisante gesellschaftliche Fragen, neue Formen der Kommunikation, der Medienkultur, aktuelle Forderungen der Pädagogik und Handlungsweisen in der zeitgenössischen Kunst. Partizipation verschiebt disziplinäre Zuständigkeiten, Zugehörigkeiten und Gestaltungsprinzipien.

Shift – Wandel, Wechsel, Verschiebung, Verlagerung, Veränderung – ist das erste Buch der Reihe Kunst Pädagogik Partizipation betitelt, die den Gesamtprozess des Buko12, Bundeskongress der Kunstpädagogik 2010 – 2012, dokumentiert.

#Globalisierung #Medienkulturen #aktuelle Kunst sind drei wichtige empirische Felder, an und in denen dieser Shift als tiefgreifend struktureller Veränderungsprozess nachvollziehbar wird. Der Wandel von Rahmenbedingungen für die Kunst ebenso wie für die Pädagogik hat konkrete Folgen für die Entstehungsbedingungen von Praxis und Theorie im Feld der Kunstpädagogik.

Über 90 Autor/-innen, die an den verschiedenen Stationen des Buko12 partizipiert haben, tragen zu diesem Buch mit Formen, Themen und Fragen bei. Dabei zeichnet sich ein aktuelles Bild von Zustand und Zukunft der Kunstpädagogik im deutschsprachigen Raum.

mehr…

revisit

Partizipation ist eine Herausforderung. Partizipation betrifft gegenwärtig brisante gesellschaftliche Fragen, neue Formen der Kommunikation, der Medienkultur, aktuelle Forderungen der Pädagogik und Handlungsweisen in der zeitgenössischen Kunst. Partizipation verschiebt disziplinäre Zuständigkeiten, Zugehörigkeiten und Gestaltungsprinzipien.

convention ist der dritte und letzte Band in der Reihe, die den Gesamtprozess des BuKo12, Bundeskongress der Kunstpädagogik 2010 – 2012, dokumentiert. Hier geht es explizit um den Kongress „Kunst Pädagogik Partizipation“, der vom 19. bis 21. Oktober 2012 in Dresden stattgefunden hat. Das Buch spiegelt die Vielfalt des Fachdiskurses wider und gibt Impulse für gegenwärtige und zukünftige kunstpädagogische Theorie und Praxis. Die verschiedenen Veranstaltungsformate des international und interdisziplinär befruchteten Kongresses prägen die Struktur dieses Tagungsbandes: Vorträge, Diskussionen, Workshops, BarCamp, Squares, Studierendenkongress, Fishbowl und rückblickende Statements der Initiator/-innen.

convention – Der Titel verweist auf eine Übereinkunft mit der Tradition der großen kunstpädagogischen Bundeskongresse der jüngeren Vergangenheit wie auch mit den schon historisch gewordenen Zusammenkünften von Kunstpädagog/-innen, etwa dem 1. Kunsterziehungstag, der 1901 ebenfalls in Dresden stattgefunden hat. – convention meint dies aber vor allem auch vor dem Hintergrund des mit den Titeln der ersten beiden BuKo12-Bücher – s h i f t und r e v i s i t – schon markierten Wandels der Fachkultur.

mehr…

Kunstpädagogische Positionen / BuKo12

Prof. Dr. Torsten Meyer

Sommersemester 2012
7704 Kunstpädagogische Positionen / BuKo12
Sem. 2 SWS, 25 T
Mi. 16:00-17:30, R 244
M III 3 M V 2,3
BA: Modul 4a, b, c, d

Tutorium: Johanna Martini

Inhalt
Seit 2003 findet im zweijährigen Rhythmus ein bundesweiter Kongress der Kunstpädagogik an wechselnden Orten statt. Für den nächsten Kongress – BuKo12 – ist ein in inhaltlicher, struktureller wie personeller Hinsicht partizipatorisch und plural orientierter Kongress in Dresden geplant. Anlässlich dessen thematisiert die Lehrveranstaltungen aktuelle Kunstpädagogische Positionen, vermittelt Einblicke in die Breite des kunstpädagogischen Feldes und bereitet auf die potentielle Teilnahme am Kongress vor.
Das Seminar führt bei entsprechendem Interesse der TeilnehmerInnen idealerweise zu einer Exkursion zum Bundeskongresses der Kunstpädagogik in Dresden im Oktober 2012. Weitere Informationen vgl. www.buko12.de

Studentische Mitarbeit
Für den Erwerb von 3 Creditpoints bzw eines Teilnahmenachweises für die Examensstudiengänge (nach Studienordnung von 2007) ist aktive und forschende Mitarbeit am Seminar erforderlich. Jede/r Studierende setzt sich mit einer spezifischen kunstpädagogischen Position oder einem aktuellen Problem/Diskussionspunkt des Fachdiskurses intensiv auseinander und berichtet über diese Auseinandersetzung im Plenum.

Ablauf

  1. 11.4.12 Intro & Kick-off
  2. 18.4.12 Aktuelle Diskussionen der Fach-Community 1
  3. 25.4.12 Aktuelle Diskussionen der Fach-Community 2
  4. 2.5.12 Buko12: Themen, Formen, Fragen
  5. 9.5.12 Beiträge Studierende
  6. 16.5.12 Beiträge Studierende
  7. 23.5.12 Beiträge Studierende
  8. 6.6.12 Beiträge Studierende
  9. 13.6.12 Vortrag: Franz Billmayer, Salzburg
  10. 20.6.12 Beiträge Studierende
  11. 27.6.12 Vortrag: Marie-Luise Lange, Dresden
  12. 4.7.12 Beiträge Studierende
  13. 11.7.12 Abschluss & Ausblick

Literatur