Kategorie-Archiv: Saloon Arts Education

AKTUELLES | OPEN CALL

DIY #kunstunterricht: Schüler*innen partizipieren am Entwicklungsprozess von Kunstunterricht

Schüler*innen sind mit ihren gelebten (Lern-)Erfahrungen Alltagsexpert*innen für Fragen von Schul- und Unterrichtsentwicklung. Ihre Perspektiven sollten in Entwicklungsprozessen besonders Beachtung finden: Es gibt wohl keine bessere Evaluation von Lernsituationen in Schulen als die Erfahrungen der lernenden Personen selbst.
Konkret bedeutet dies für die Schule Schüler*innenpartizipation in Unterrichts- und Schulentwicklungsprozessen zu stärken. Die rechtliche Grundlage ist im Artikel 12 der Kinderrechtskonvention verankert: Partizipation betrifft alle Lebensbereiche von Kindern und Jugendlichen und muss dementsprechend auch im Bildungskontext verwirklicht werden. Die Forderung nach Beteiligung stellt uns vor Herausforderungen. Aus kunstpädagogischer Perspektive stellt sich für den Kunstunterricht die Frage, wie Partizipation hier auf unterschiedlichen Ebenen umgesetzt und gestaltet werden kann.
Welche Räume und Strukturen können in der Kollaboration zwischen Universität und Schule geschaffen werden, sodass Schüler*innen ihre Expertise in die Entwicklung von innovativen Ideen für Kunstunterricht einbringen können?

Weiterlesen

Saloon Arts Education

Laufende Ringvorlesung Prof Dr Torsten Meyer, Gesa Krebber

Im Rahmen der Vortragsreihe „Saloon Arts Education“ werden in ungefähr regelmäßigen Abständen Akteure aus der Schulpraxis eingeladen, um Projekte, Konzepte, Beobachtungen, Erfahrungen, Unterrichtsideen und besondere Herausforderungen vorzustellen, die sich aus der Verkoppelung von Kunst, Medien und Bildung in der Schule ergeben.

Studierende sind grundsätzlich eingeladen, an diesem Diskurs teilzuhaben. Bei nachgewiesener Teilnahme an 10 solcher Einzelveranstaltungen, aktiver Beteiligung an den Diskussionen und Abgabe einer schriftlichen Portfolio-Reflexion (Details in der Sprechstunde T. Meyer oder G. Krebber klären) können 3 CPs vergeben werden.

Laufzettel und Portfolio-Leitfaden Saloon Arts Education

Einzeltermine in der Regel MI Abend.

Die Vortragsreihe ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Sommersemester 2017

26.4.2017
17:45
Einführung: Timing, Setting, Arbeitsgruppen, Erster Einstieg, Gruppenbildung
3.5.2017
18:00
Stefanie Mühlhausen: Von Seite zu Seite
: Über künstlerische Arbeitsbücher, Prozesse und Produkte im Kunstunterricht
10.5.2017
16:00
Christina Griebel (Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe): Ungehorsam übersetzen. Kunstpädagogik als Poesie
24.5.2017
16:00
Mario Urlass (Pädagogische Hochschule Heidelberg): Baustellenpädagogik. Künstlerische Projektarbeit mit Kindern
31.5.2017
18:00
Stefanie Kutsch: Glimpse of Documenta – als Kunstlehrerin im Choir
21.6.2017
18:00
 Gesa Krebber/Jane Eschment: Beyond Network – #2 Vernetzungstreffen
5.7.2017
16:00
 Johanna Eder (München): Kreativitätsbildung und Kunstpädagogik – historische Kontexte und methodische Ansätze
12.7.2017
16:00
 Rahel Puffert (Uni Oldenburg): »off the road, on the line 192017« 

 

Sommersemester 2016

  • 27.4.16, 18:00 Katharina Middendorf (Abtei-Gymnasium, Duisburg-Hamborn): Das Fach FODA [Forschen und Darstellen]
  • 11.5.16, 18:00 Claus Zirwes und Kalle Winter (Kunst- und Musiklehrer am Heinrich Mann Gymnasium Köln): Die Profilklasse MusikTheaterMedien
  • 8.6.16, 18:00 Gesine Hopstein (Köln): Was heißt Reflektieren im Kunstunterricht?
  • 22.6.16, 18:00 Lisa Zehetner (FFT Düsseldorf)
  • 13.7.16, 18:00  Anne Hoffmann (Sonderpädagogin an der Heinrich-Haselmann Schule St. Augustin), Jane Eschment und Student_innen der Ästhetischen Erziehung und Kunst: Exchanging Expertisen: Fortbildungen als Synergie- und Vernetzungsmöglichkeit zwischen Schule und Hochschule.

Ohne KLIPS-Anmeldung. Individuelle Anmeldung via eMail: t.meyer@uni-koeln.de

ACHTUNG: Diese Veranstaltung kann nicht innerhalb eines Semesters abgeschlossen werden. Es wird mindestens 2, eher 3 Semester brauchen, bis Sie genügend EInzelveranstaltungen beisammen haben.