EXKURSION: MANIFESTA 12 PALERMO – SUMMER SCHOOL ON TOUR (16. bis 23.8.2018)

Manifesta 12 Palermo, Teatro Garibaldi Venue, Copyright Manifesta 12, 2017. Photo by CAVE Studio.

Dozent*innen: Prof. Dr. Manuel Zahn & Aurora Rodonò | Anmeldung bis 15. April 2018 per Mail (siehe unten)

Während des Sommersemesters 2018 findet in Palermo auf Sizilien – vom 16. Juni bis zum 4. November 2018 – die 12. Ausgabe der europäischen Biennale für zeitgenössische Kunst MANIFESTA statt. Als politisch ausgerichtete und nomadische Kunstausstellung, die alle zwei Jahre in einer anderen  Stadt stattfindet, verhandelt die diesjährige Manifesta am Beispiel Palermos die Themenschwerpunkte „Migration“ und „Klimawandel“. Dabei geraten postkoloniale Theorieperspektiven in den Blick, auf deren Folie die „Dezentrierung des Westens“ (Stuart Hall) und das historisch gewordene Nord-Süd-Gefälle in Europa kritisch reflektiert werden soll. Um den Studierenden am Institut für Kunst und Kunsttheorie eine künstlerisch-forschende Auseinandersetzung mit dieser Perspektivierung im Kontext einer der wichtigsten internationalen Kunstausstellungen zu ermöglichen, ist für das Sommersemester eine einwöchige Summer School in Palermo geplant. Ihr Titel lautet: Summer School „Arts Education on Tour: Das mediterrane Denken“. Die Summer School wird von den beiden Dozierenden Prof. Dr. Manuel Zahn und Aurora Rodonò in Palermo durchgeführt. Neben dem Besuch der MANIFESTA 12 bleibt auch Zeit für den Besuch weiterer Museen und Kunsträume. Zeitraum: 16. bis 23.8.2018

Infos zur Manifesta:
https://manifesta.org/
http://m12.manifesta.org/

Voraussetzungen/Creditpoints:
_Teilnahme an den Info- und Vorbereitungstreffen (siehe unten)
_Besuch der Ausstellung und des Seminarprogramms vor Ort
_Recherchen und künstlerisch-didaktische Aufgaben vor Ort
_Nachbereitung der Aufgaben in Köln inklusive einer schriftlichen Reflexion
_Publikation von Erfahrungsberichten und Forschungsergebnissen auf dem Seminarblog
_Mitnehmen: Workbook/Skizzenbuch, Kamera (oder Fotohandy)

Für die Teilnahme an der Summer School erhalten die Studierenden 6 Creditpoints.

Reise/Unterkunft/Kosten:
Die Reise und die Unterkunft organisieren die Teilnehmer*innen selbstständig (mit Unterstützung durch die Dozent*innen). Anreisetag: 16.8.2018; Abreisetag: 23.8.2018. Die Dozierenden organisieren das Programm vor Ort und den Eintritt zur Ausstellung. Eine finanzielle Unterstützung durch die Universität kann gewährleistet werden, sodass die finanzielle Eigenbeteiligung der Studierenden je nach Flugkosten ca. 200 € für 1 Woche beträgt. Die Gesamtkosten betragen ca. 500 € (Flug, Unterkunft, Eintritt).

Info- und Vorbereitungstreffen:
DI 17.4.2018, 18 bis 19.30; Raum: .aeb 2.103
DI 17.7.2018, 18 bis 19.30; Raum: .aeb 2.103

ANMELDUNG
ACHTUNG: Individuelle Anmeldung bis 15. April 2018 zwingend erforderlich per Mail an: saliha.shagasi@uni-koeln.de
Eine nachträgliche Anmeldung in Klips (VA-Nr.: 15866.0006 und 15866.0007) ist in der 3. Belegungsphase (23.4. bis 29.4.) möglich. Sie erhalten zunächst einen Platz auf der Warteliste und ausschließlich einen Fixplatz, wenn Sie sich regulär (per Mail) für die Exkursion angemeldet haben. Die Anmeldung wird erst nach einer Anzahlung Ihrerseits in Höhe von 50 € (nach dem Treffen am 17.4.) verbindlich.
Die Vorbesprechung ist für teilnehmende Studierende obligatorisch. Bei einem unentschuldigten Nichterscheinen werden die Plätze an weitere Interessent*innen vergeben.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: saliha.shagasi@uni-koeln.de

Förderer:
Die Summer School „Arts Education on Tour: Das mediterrane Denken“ wird gefördert durch:
International Office: Cologne Summer Schools, University of Cologne | Dekanat der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.