Vermischte Realitäten. Eine Unterrichtsidee von Joschua Falkenberg, Jens Küstner, Hamide Sauer und Federico Zöller

Die Studierenden Joschua Falkenberg, Jens Küstner, Hamide Sauer und Federico Zöller entwickelten einen Unterrichtsentwurf, in dem die irreversible Überlagerung und Vermischung von Realität und Virtualität zum Ausgangspunkt von Beamer-Performances werden soll.

Im Rahmen des Seminars »Post Internet Arts Education«, geleitet von Prof. Dr. Torsten Meyer und Kristin Klein, entwickeln Studierende praktische Übungen zum Themenkomplex der Post Internet Art ausgehend von medienkulturellen Alltagserfahrungen und -handlungen oder Vermittlungssituationen zu einer künstlerischen Arbeit.

Link zum Unterrichtsentwurf: PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.