Tag Archives: Ausstellung

Vernissage am 25.10.2018: gerahmt / hinter Glas?

Herzliche Einladung zur Ausstellung „gerahmt / hinter Glas?” am 25.10.2018 um 18 Uhr in der Moltkereiwerkstatt (Moltkestraße 8, im Hof). Eine Ausstellung von Studierenden des Instituts für Kunst & Kunsttheorie der Universität zu Köln im Rahmen des Seminars ‚„Kunst des Zeigens – Fotografische Präsentationsformen“.  Continue reading

Arbeiten der Ausstellung GRAFIKLABOR im ZEITmagazin

Unerwartete und erfreuliche Resonanz durch das ZEITmagazin fand die gerade zu Ende gegangene Ausstellung GRAFIKLABOR in der Moltkerei Werkstatt. Unter den Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Grafik würdigte die Redaktion des Newsletters die Werkgruppe unserer Kommilitonin Amelie Stute, die als Kunstfigur Annelie Frenz hier Performance und Installation zeigte.
Auf der Basis ihrer Abschlussarbeiten im Schwerpunkt Grafik (M. Schmidt) entwickelten Studierende des Instituts für Kunst & Kunsttheorie das gemeinsame Ausstellungsprojekt GRAFIKLABOR. Im Zusammenspiel mit den klassischen Werkverfahren erweiterten performative Elemente, Video, Fotografie und Installation den traditionellen Gattungsbegriff zur konzeptuellen Strategie.

QUICKIES und die Lust zu malen: Schnelle leidenschaftliche Malerei mit Stilleben und Aktmodellen

Atelier-Ausstellung zum Semesterabschluss SS 2018 im Rahmen der Kunst-Praxis-Ausstellung
Mi, 18.07.2018 | 19 Uhr
Atelier 5

In diesem Seminar haben wir bei jedem Treffen einen „Quickie“ gemacht, ein leidenschaftliches spontanes schnell gemaltes Bild. Dies geht am besten in schnell trocknender Acryl-Technik mit breiten Pinseln auf großen Pappen.
Continue reading

KUNST PRAXIS | Ausstellung _ SoSe 2018 am 18.07.2018

Mi, 18.07.2018 | 19 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block A, B, C und Heilpäd K7
Gronewaldstraße 2 | Köln

Zum Institut für Kunst & Kunsttheorie gehören räumlich weit auseinander liegende Werkstätten und Atelierräume, die eines gemeinsam haben: Hier arbeiten Studierende mit Hingabe und Ausdauer an ihren künstlerischen Projekten und Werkreihen. Thematische Vorgaben sind meist weit gefasst, um freies und individuelles Arbeiten zu fördern und zu provozieren.

Continue reading

GRAFIKLABOR | Ausstellungseröffnung am 19.07.2018

MERLE BALLERMANN. ANNELIE FRENZ. LISA JAMES. CARLA KLUTH. CRISTINA LANGANKE. BORIS SCHMITZ. SUZAN ULUDASDEMIR. LUZIE WINTERSOHL.

Auf der Basis ihrer Abschlussarbeiten im Schwerpunkt Grafik (M. Schmidt) entwickeln die Studierenden des Instituts für Kunst und Kunsttheorie ein gemeinsames Ausstellungsprojekt. Im Zusammenspiel mit den klassischen Werkverfahren erweitern performative Elemente, Video, Fotografie und Installation den traditionellen Gattungsbegriff zur konzeptuellen Strategie.

Interviews mit den Künstler*innen: hier

Eröffnung: 19. Juli 2018, 19.00 Uhr  | MOLTKEREI WERKSTATT e.V.
Öffnungszeiten: 20.07. –  28.07. 2018 | DO – SA: 15 – 18 Uhr Moltkestraße 8 | 50674 Köln

ALLESWASGEHT: Open Call

Die Kunstausstellung ALLESWASGEHT startet in diesem Jahr vom 03.-09.12. in die 4. Runde und wird wie bisher in der Studiobühne des AStA Cafés stattfinden. Ihr wollt mit eurer Kunst Teil der Ausstellung werden? Schickt uns eure Last-Minute-Bewerbungen unter alleswasgeht.projekt@gmail.com noch schnell bis zum 01.07.2018! Continue reading

Führung – Extern: “Black & White von Dürer bis Eliasson” am 21.06.2018

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND
Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Do, 21.06.2018 | 17.15 Uhr
Museum Kunstpalast | Ehrenhof 4-5 | Düsseldorf

Hans Op de Beeck, The Collector´s House, 2016 Skulpturale Installation, Mixed Media, 4 × 20 × 12,5 m

Grau, die ideale Farbe – so Gerhard Richter. Seit jeher sind Künstler angezogen von einer Welt ohne Farbe. Durch die Konzentration auf Schwarz und Weiß fordern sie den Betrachter auf, Wahrnehmungsmuster und künstlerische Darstellungsweisen zu überdenken. Anhand von etwa 80 Arbeiten aus einem Zeitraum von 700 Jahren – Gemälde, Tapisserie, Glasmalerei, Fotografie und Grafik – präsentiert die Schau einen umfassenden Überblick über die besondere Faszination der Schwarz-Weiß-Malerei. Ausgehend von mittelalterlichen Grisaille-Werken bis zur Lichtinstallation „Room for one colour“ von Olafur Eliasson widmet sich die Ausstellung der Frage nach der visuellen Kraft der reduzierten Farbpalette. Continue reading

Olga Holzschuh erhält den Kasseler Kunstpreis 2018

Foto links: Olga Holzschuh © Marven Graf

Der Kasseler Kunstpreis 2018 der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung geht im Bereich Bildende Kunst an Olga Holzschuh und für den Bereich Musik an Janek Vogler. Die Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Die diesjährige Preisverleihung fand am 13. Juni im Kasseler Kunstverein statt und bildete den Auftakt der Gruppenausstellung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung. Am 24. Juni wird das Jubiläumsprogramm mit einer Finissage und weiteren Künstlergesprächen beendet.  Continue reading

SUBLIMA17 – AUSSTELLUNG/KUNSTFESTIVAL am 01. und 02. Dezember 2017

Alles ist in Bewegung: Menschen, Objekte, Ideen, Bilder, Informationen. Diese Mobilität umfasst nicht nur einzelne Prozesse und Handlungen, sondern ist zum allgemeinen gesellschaftlichen Zustand geworden – und zu einer Ressource, die höchst ungleich verteilt ist.

Continue reading