Author Archives: Vivien Patzer

Vernetzungstreffen BROT & BIER | Thema: Sharing! Kulturen des Teilens im Lehrberuf

27. März 2019, 18:00 Uhr

Wir laden herzlich ein zu unserer dritten Runde Brot & Bier.
Zu diesem Vernetzungstreffen kommen Kunstlehrer*innen und Ästhetische Erzieher*innen in einer Talkrunde zusammen, um über aktuelle Themen der kunstpädagogischen Praxis und brennende Fragestellungen im Hinblick auf die gemeinsame Arbeit zu sprechen. Zudem wollen wir über Strategien und Formate unserer Netzwerkarbeit weiter nachdenken.
Dieses Jahr starten wir mit einem Impuls-Vortrag zum Thema Sharing im Lehrberuf. Wir freuen uns über rege Teilnahme.

Continue reading

TWIN: Praxis MA – Theaterspielen mit Kindern / Aufführung des neuen Kinderstücks “Ärger im Hause von Bestimm” mit den Kindern der GGS Kippekausen

In der nächsten Woche zeigen Studierende und SchülerInnen der GGS Kippekausen das Ergebnis des Seminars »Praxis MA – Theaterspielen mit Kindern – Erprobung didaktisch-methodischer Ansätze des Theaterspiels im schulischen Kontext«. Das neue Stück heißt »Ärger im Hause von Bestimm«  und ist wie gewohnt in der Zusammenarbeit mit den Studierenden und den SchülerInnen der GGS Kippekausen im WS 18/19  entstanden. Das Stück ist in Köln am Freitag , den 22.2. um 15.00 Uhr – diesmal  im TPZ-Köln, Genter Str. 23, 50672 Köln – zu sehen. Einlass ist ab 14:30. Die Kinder freuen sich schon sehr darauf, einmal in einem richtigen Theater spielen zu können und auch auf viele ZuschauerInnen.

Exkursion mit Führung zur Ausstellung CMPTR GRRRLZ in Dortmund am 22.2.2019

Die Ausstellung Cmptr Grrrlz versammelt über 20 internationale künstlerische Positionen, die das Verhältnis von Geschlecht und Technologie in Geschichte und Gegenwart verhandeln. Computer Grlz beschäftigt sich mit der komplexen Beziehung zwischen Frauen und Technologie – von den ersten menschlichen Computern bis zum aktuellen Revival techno-feministischer Bewegungen. Eine illustrierte Timeline mit über 200 Einträgen dokumentiert diese Entwicklungen vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Eingeladen sind Künstler*innen, Hacker*innen, Maker*innen und Forscher*innen, die daran arbeiten, Technologie anders zu denken – indem sie z.B. genderspezifische Vorurteile in den Bereichen Big Data und Künstliche Intelligenz hinterfragen, sich für ein offenes und diversifiziertes Internet einsetzen und utopische Technologien entwerfen.

Continue reading

Ready for take-off..? (Re)Präsentation & (ästh)ethisches Lernen an Schulen und Kulturinstitutionen.

21.-23.2.2019 | Düsseldorf

Veranstalter*innen: tanzhaus nrw | Junges Schauspiel | FFT Düsseldorf | Tonhalle Düsseldorf 

»Ready for take-off…?« lädt Künstler*innen, Veranstalter*innen und Pädagog*innenzu einem intensiven Arbeitstreffen ein: Hier werden Fragen nach Diversität undRepräsentation auf der Bühne, nach der Notwendigkeit der Performativen Künste inder Schule sowie nach der Rolle der Kulturinstitutionen für junge Menschen diskutiert.Aus jugendlicher, künstlerischer, pädagogischer, kulturpolitischer, regionaler wieauch internationaler Perspektive sollen neue Impulse für die Kulturinstitutionen wieauch die Institution Schule gesetzt werden. In Vorstellungen, Gesprächen und Workshopserarbeiten die Teilnehmer*innen gemeinsam neue Positionen und Visionen,um frischen Auftrieb für die eigene Arbeit zu gewinnen.

Weitere Infos hier: https://tanzhaus-nrw.de/files/assets/images/1229_original.pdf?2019

Schaufenster: Ü B E R S E T Z T (2017) von Svenja Langfelds

Mit dem “Schaufenster” geht ein neues Format der Educational Resources on air. Auf dem Monitor auf dem Flur werden nun neben kurzen Videos zum Veranstaltungsangebot des Instituts für Kunst & Kunsttheorie auch Videoarbeiten von Studierenden zu sehen sein, die in den letzten Semestern entstanden sind. Den Anfang machen Laura Yawira Lewinski mit dem Video “Mund-Propaganda” (2017), Magdalena Geavert mit der Arbeit “Weiß”, 2017 und Svenja Langfeldt mit dem Video Ü B E R S E T Z T (2017).

Continue reading

Schaufenster: Weiß (2017) von Magdalena Gaevert

Mit dem “Schaufenster” geht ein neues Format der Educational Resources on air. Auf dem Monitor auf dem Flur werden nun neben kurzen Videos zum Veranstaltungsangebot des Instituts für Kunst & Kunsttheorie auch Videoarbeiten von Studierenden zu sehen sein, die in den letzten Semestern entstanden sind. Den Anfang machen Laura Yawira Lewinski mit dem Video “Mund-Propaganda” (2017), Magdalena Geavert mit der Arbeit “Weiß”, 2017 und Svenja Langfeldt mit dem Video
Ü B E R S E T Z T (2017).

Continue reading

Schaufenster: Mund-Propaganda (2017) von Laura Yawira Lewinski

Mit dem “Schaufenster” geht ein neues Format der Educational Resources on air. Auf dem Monitor auf dem Flur werden nun neben kurzen Videos zum Veranstaltungsangebot des Instituts für Kunst & Kunsttheorie auch Videoarbeiten von Studierenden zu sehen sein, die in den letzten Semestern entstanden sind. Den Anfang machen Laura Yawira Lewinski mit dem Video “Mund-Propaganda” (2017), Magdalena Geavert mit der Arbeit “Weiß”, 2017 und Svenja Langfeldt mit dem Video
Ü B E R S E T Z T (2017).

Continue reading

THEORY ESPRESSO mit Annemarie Hahn

Dinge, Digitalität und Materialität – wie kommt das alles zusammen? Und was hat Inklusion damit zu tun? Wenn dich diese Fragen interessieren, dann bist du nächstes Semester in Annemarie Hahns Seminar “Thinking through things. Kunst und Inklusion. posthuman” genau richtig. Im Theory Espresso erzählt sie, was dich bei der Veranstaltung erwartet.

Continue reading