OPEN CALL Forschungskolleg ⎢ Bewerbungsfrist: 30. August 2019

Liebe Studierende am Institut für Kunst & Kunsttheorie, 
euch spukt schon lange ein Projektvorhaben im Kopf herum, aber es fällt euch im Alltag schwer hierfür bewusste Zeitfenster zu setzen? Das Forschungskolleg bietet einen gemeinsamen Lern- und Arbeitsraum für Studierende, die gezielt einem eigenen Forschungsvorhaben – ob wissenschaftlich oder künstlerisch forschend – nachgehen möchten. In einer kleinen Gruppe von Kommiliton*innen, begleitet von Jane Eschment als Dozentin, entsteht ein Raum, in dem wir konzentriert arbeiten, diskutieren, Zweifel und Literaturtipps teilen, potentielle Gesprächspartner*innen für das eigene Projekt vermitteln, Brötchen schmieren und zwischendrin die Schultern lockern.

Bewerbungen für das FoKo sind bis zum 30. August 2019 per mail an  jane.eschment@uni-koeln.de möglich. 

WICHTIGE INFOS ZUM FORSCHUNGSKOLLEG

Veranstaltungstermine
12.10. 10-14h 
29./30.11. 10-14h
13.12. 9-13h
10./11.01. 10-14h 
Zusätzlich: Einzelsprechstunden im Semester 
Alle Veranstaltungstermine finden im AEB (2.103) statt. 

Was ist das Forschungskolleg AEiT.lab?
Das Forschungskolleg bietet einen Raum für max. 12 Studierende, die gezielt eigene Projektvorhaben verfolgen möchten und sich hierfür bewusst Zeit, Raum und Feedback-Gespräche wünschen. Im Rahmen des Kollegs können die Konzeption, Produktion und Reflexion von geplanten bzw. laufenden künstlerischen und/oder wissenschaftlichen Projekten sowie das Schreiben von Abschlussarbeiten unterstützt werden. Ziel ist es, in einem gemeinsamen Lernraum die Entwicklung einer eigenen forschenden Haltung im Feld künstlerischer Praxis und Ästhetischer Bildung zu stärken und dafür benötigte Rahmenbedingungen zu gestalten. 

Was bietet das Forschungskolleg für Studierende?

  • Eine geblockte Lehrveranstaltung (2 SWS) über die Laufzeit von einem Semester, für die 3 CPs vergeben werden kann
  • Zeit für intensiven Austausch in Gruppen- und Einzelbesprechungen zur Projektentwicklung
  • Begleitung bei der Entwicklung, Aus- und Aufbereitung sowie Präsentation eigener künstlerischer und/oder wissenschaftlicher Forschungsprojekte (die zum BA oder MA-Abschluss führen können)
  • Projektbezogene Vermittlung von Kontakten zu Expert*innen des Alltags, Kolleg*innen an der Hochschule und Projekt-Partner*innen aus Kunst-, Kultur- und Bildungssektoren

Wie wird im Kolleg forschend gelernt?
Das Kolleg versteht sich als ein freiwilliger Lern- und Arbeitsraum, in dem die Studierenden eine hohe Verantwortung für ihren eigenen Arbeitsprozess tragen. Den eigenen, studienrelevanten Interessensschwerpunkten wird praktisch und/oder theoretisch, analog und/oder digital, mit künstlerischen und/oder wissenschaftlichen Mitteln erfindend nachgegangen. Die im Rahmen des Kollegs erbrachten Leistungen können bei Bedarf und kontinuierlicher Teilnahme auf das jeweilige reguläre Studium angerechnet werden. Die Dozent*in sorgt für die Gestaltung einer produktiven Lern- und Arbeitsatmosphäre mit einer anregenden Gesprächs- und Feedbackkultur. 

Wer kann teilnehmen?
Im Forschungskolleg können im Wintersemester 19/20 maximal 15 Bewerber*innen aus den Studiengängen Lehramt Kunst, Lehramt Ästhetische Erziehung und Intermedia teilnehmen. 

Was sind die Teilnahmevoraussetzungen?

  • Die Teilnehmer*innen müssen in einem der o.g. Studiengänge eingeschrieben sein
  • Fortgeschrittenes BA- oder ab beginnendem MA-Studium
  • Interesse am Austausch zwischen den Studiengängen
  • Freude an kollektiven Feedback-Prozessen und Interesse eigenes Wissen und Netzwerke kollegial zu öffnen
  • Neugierde auf die Erarbeitung eines eigenen Forschungsverständnisses zwischen (Studien-) Alltag, Kunst und Wissenschaft

Wie kann ich mich bewerben?

  • 1. Schritt: Schriftliches Bewerbungsverfahren
    Interessent*innen senden bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular als pdf an:
    Jane Eschment:jane.eschment@uni-koeln.de
    Betreff: Forschungskolleg
    Einsendeschluss: 30. August 2019
    Eine Rückmeldung an die Bewerber*innen erfolgt bis zum 10. September 2019
  • 2. Schritt: Bewerbung Klips2:
    Nach erfolgter Zusage zur Teilnahme bewerben Sie sich bitte im Rahmen der dritten Belegungsphasefür die Veranstaltung im Wintersemester 2019/20. Hinweis: Hier „landen“ alle Interessent*innen zunächst auf der sog. „Warteliste“ und werden dann manuell in die offizielle Teilnehmer*innenliste verschoben.

Ich freue mich auf Eure/Ihre Bewerbungen! 

Rückfragen zur Teilnahme gerne per Mail an Jane Eschment (jane.eschment@uni-koeln.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *