Gastvortrag von Ludwig Gehlen: Man muss es wollen! Kultur führt zur Teilgabe. Das inklusive Kulturprofil der Anna-Freud-Schule

Saloon Arts Education
Mi, 15.05.2019 | 18:00 Uhr
Institut für Kunst & Kunsttheorie | Block B | THEATER
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

„MAN MUSS ES WOLLEN! An der LVR-Anna-Freud-Schule wird es gewollt, ein inklusives Kulturprofil zu realisieren“, so beginnt die Bewerbungsschrift im Wettbewerb von Kinder zum Olymp 2016.

Und weiter heißt es dort: „Der Sonderpreis 2010 Kulturelles Schulprofil hat die Schule im hohen Maße motiviert in ihren vielfältigen kulturellen Aktivitäten nicht nachzulassen. Im Gegenteil – insbesondere unser Anspruch und Ziel, ein inklusives Kulturprofil zu realisieren und unsere Schüler*innen in allen Jahrgangsstufen vor allem durch kulturelle Aktivitäten zur Teilgabe zu befähigen, hat die Schule motiviert, ihr kulturelles Profil signifikant zu erweitern und dadurch zu verändern. Dies ist unserer Überzeugung nach in den letzten sechs Jahren in besonderer Weise gelungen und hat uns ermutigt, uns erneut um den Preis Kulturelles Schulprofil zu bewerben.“ Der ehemalige Schulleiter berichtet im Rahmen des Saloons von der Entwicklung des inklusiven kulturellen Profils der Anna-Freud-Schule Köln und zeigt die Chancen und Herausforderung in der Stärkung ästhetischer Bildung auf.

Und weiter heißt es dort: „Der Sonderpreis 2010 Kulturelles Schulprofil hat die Schule im hohen Maße motiviert in ihren vielfältigen kulturellen Aktivitäten nicht nachzulassen. Im Gegenteil – insbesondere unser Anspruch und Ziel, ein inklusives Kulturprofil zu realisieren und unsere Schüler*innen in allen Jahrgangsstufen vor allem durch kulturelle Aktivitäten zur Teilgabe zu befähigen, hat die Schule motiviert, ihr kulturelles Profil signifikant zu erweitern und dadurch zu verändern. Dies ist unserer Überzeugung nach in den letzten sechs Jahren in besonderer Weise gelungen und hat uns ermutigt, uns erneut um den Preis Kulturelles Schulprofil zu bewerben.“ Der ehemalige Schulleiter berichtet im Rahmen des Saloons von der Entwicklung des inklusiven kulturellen Profils der Anna-Freud-Schule Köln und zeigt die Chancen und Herausforderung in der Stärkung ästhetischer Bildung auf.

Ludwig Gehlen, Oberstudiendirektor a.D.; von 2001-2019 Schulleiter der LVR-Anna-Freud-Schule Köln; Studium: Philosophie, Germanistik, Theater-Film-und Fernsehwissenschaften, Sonderpädagogik Körperliche und motorische Entwicklung. Philosophischer Praktiker der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP). Seit 1981 Gymnasiallehrer und Förderschullehrer für Körperliche und motorische Entwicklung SI u. SII, diverse Fortbildungstätigkeiten, 15 Jahre Leitung einer Schultheatergruppe; langjährige Lehraufträge an den Universitäten zu Köln und Innsbruck; Arbeitsschwerpunkte im Bereich Sonderpädagogik/Inklusion und Ästhetische Bildung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *